Skatepark Fundraiser #50/50forTaylor

Crowdfunding wird vor allem in der digitalen Zeit zu einem populären Finanzierungsweg. Zur Produktion ist so meist keine bestimmende Zwischeninstanz als Geldgeber mehr notwendig. 

#5050forTaylor ist eine Fundraising-Kampagne mit dem primären Ziel der Errichtung des ersten lokalen Skateparks in Taylor, Texas. Dazu werden blanco Skateboard-Decks an verschiedene ausgewählte Künstler versendet, mit dem Auftrag, diese individuell und frei zu gestalten. Anschließend werden diese zurückgeschickt und gesammelt gallerieartig für die Öffentlichkeit ausgestellt. Die Skateboard-Ausstellung ist gleichzeitig Startzeitpunkt für die Online-Auktion: Über einen Zeitraum von zwei Wochen ist es jedem (!) möglich mitzubieten, sich sein Lieblingsstück für die private Sammlung zu sichern und bei der Finanzierung des Skateparks mitzuwirken. 

Kreative Förderung von Jugendlichen, die Herstellung und Präsentation von einzigartigen Artworks, die Vernetzung innerhalb der großen Kreativszene in und um Austin, TX, sowie die Finanzierung des lang ersehnten Skateparks. All das sind Ziele von 50/50 und dem Projekt, das dahinter steht.

 

Project LOOP (Lessons On and Off the Pavement) ist ein wachsendes Netzwerk von professionellen Kreativen in Taylor Texas und Umgebung, die Jugendliche durch Workshops und gemeinsame Projekte ehrenamtlich an ihre Berufspraxis heranführen. Darunter befinden sich mittlerweile Designer, Fotografen, Architekten, Werbeleute, freie Künstler & Handwerker und auch Skateboard & BMX Pros.

Um die Brücke zu mir zu schlagen: Nach meinem Abitur war ich im Herbst 2013 für einige Monate in Austin, Texas. Dort setzte ich die Fotoassistenz für Brent Humphreys photo fort, die ich zuvor im Mai in Italien beginnen durfte. Gleichzeitig ist Humphreys Gründer und Leiter von Project LOOP und die Fundraising-Aktion sollte in ihre erste Runde gehen. Durch das Verschicken und das persönliche Vorbeibringen und Abholen der Decks bei den Künstlern, erhielt ich schnell einen Einstieg in ein enges Netzwerk von kreativen Menschen, deren Lebensphilosophie und Arbeit mich sehr beeindruckt. Außerdem war es meine Aufgabe die über 100 fertigen Decks zu fotografieren und sie digital für Social Media und Online-Auktion aufzubereiten. Es war aufregend und unheimlich inspirierend zu live mitzuerleben, was Crowdfunding möglich macht; nicht nur finanziell, sondern viel mehr zwischenmenschlich und kreativ. 

Mittlerweile befindet sich #5050forTaylor mit 50/50.3 im dritten Jahr und in der dritten Edition. Schon 2013 war man von der medialen Rückmeldung und dem tatsächlichen Erfolg überrascht. Statt zu Beginn geplanten 50 Künstlern und 50 Decks (50/50), sind bisher in jedem Jahr weit über 100 Decks erstellt und versteigert worden; Tendenz steigend. In der ersten Runde 2013 endete die Auktion durch 114 Decks bei einem Betrag von 35 576$, im Folgejahr 2014 kamen mit 148 Decks bereits 45 375,10$ zusammen. Als Ziel für die laufende Aktion gilt es, die 50 000 Dollar Marke zu knacken und endlich die erstellten Baupläne für den Skatepark in die Tat umzusetzen. 

Ein aktuelles Video zu der Ausstellung 2015 und der - noch laufenden (!) - Auktion, findest Du hier.

I CAN'T SKATE, BUT I CAN'T WAIT TO RIDE THAT SKATEPARK!